we love handmade magazine issue#1 (2)

we love handmade Magazine #1

 

Das Schönste an Weihnachten sind irgendwie die frühen Kindheitserinnerungen. Und das hatte defintiv nichts mit Shopping oder Komsumtrubel zu tun. Sondern vielmehr mit wunderbar nach Vanille und Zimt duftenden, selbstgemachten Kekse, ein leuchtender Christbaum und die immer größere werdene Spannung und Neugierde.

Noch heute klingen mir, die nicht immer richtig, aber mit viel Begeisterung gesungenen Lieder im Ohr. Und wie gerne denke ich an die liebevollen selbstgebastelten und somit wertvollen Kleinigkeiten, die fürsorglich unter dem Baum verpackt glänzten.

Handgemachtes liebt man eben. Aus diesem Grunde haben sich jetzt 7 Bloggerinnen aus Österreich zusammengetan und mit  “We love handmade” sich der Liebe zu DIY verschrieben und das erste Online Magazine mit vielen Tutorials passend zum Weihnachst- und Silvesterfest herausgebracht. Wir haben mit der Herausgeberin Anna von h.anna und der Grafikerin Kerstin über ihr erstes Issue und ihre persönlichen Lieblingsstücke gesprochen. 

 

We love handmade – Was hat eure Liebe zu “handmade ausgelöst?” Sind es Kindheitserinnerungen, Liebe zum Detail, Verlangsamung der immer schneller werdenden technisierten Zeit?

Kerstin: Ich war schon immer eine Kreative. Mit fertig Gekauftem habe ich mich einfach nicht zufrieden geben können, da hat sich das Grafikerherz schon ganz früh gezeigt. Handmade ist einfach ein Teil von mir, obwohl ich ohne meinen Gadgets nicht könnte.

Anna: Mit Kindheitserinnerung hat das bei mir eher weniger zu tun: Etwas mit den eigenen Händen zu produzieren, sei es Stricken, Nähen, oder ein Pinata Schwein zu basteln, hat etwas äußerst befriedigendes. Nach getaner Arbeit ein Endprodukt in den Händen zu halten, ist bei der ganzen Kopfarbeit im Alltag eine willkommene Abwechslung.

Warum der Entschluss nun neben dem Blog auch ein Magazine daraus zu machen?

Kerstin: Ein eigenes Magazin zu machen war schon immer ein Traum, das ganz alleine durchzuziehen ist aber nie gelungen. Als Anna sich dann auch geortet hat, war die Entscheidung klar. Für den Blog denke ich, ist es einfach eine geballte Ladung an Kreativität und Inspiration die man als Leser auf einmal genießen darf.

Anna: Wie Kerstin schon sagt, es war immer schon der Wunsch da ein eigenes Magazin zu machen. Dafür braucht es aber ein komplett anderes Layout als man für eine Blog benötig und ohne Grafikerin hätte ich mich da nie daran getraut. Wer möchte denn auch schon durch ein Heft blättern, in dem sich ein Tutorial an das andere reiht.

Das erste Issue kommt ja auch gerade recht zu Weihnachten – was bedeutet Weihnachten für euch persönlich?

Kerstin: Weihnachten verbringe ich nicht gerne auf der Einkaufsstraße, das ist auch ein Mitgrund für das viele Selbermachen. Für mich ist Weihnachten ein Fest mit den Liebsten. Zusammen sein ein bisschen ausruhen und dann auf die Skipiste natürlich ;)

Anna: Zu Weihnachten wird einfach die Pausetaste gedrückt, von 24.12. bis 1.1. herrscht irgendwie ein Ausnahmezustand und fast jeder kommt zur Ruhe. Die Vorweihnachtszeit ist da leider oft anders, daher haben wir uns auch gedacht, ist es mal schön sich auf andere Sachen zu konzentrieren, als immer nur die Geschenkelisten abzuarbeiten.

Wird es das Magazine in Zukuft auch in gedruckter Form geben – was ja bei handmade, also dass man auch was in der Hand halten möchte, nahe liegt..

Anna: Das we love handmade MAG in gedruckter Form wäre natürlich wünschenswert, da wir aktuell keine Werbekunden in unserem Heft haben und alles aus unserem privaten Geldbörserl finanzieren, wird der Gang zur Druckerei noch ein wenig auf sich warten lassen müssen. Wir haben uns jedoch überlegt, vielleicht für die zweite Ausgabe ein paar Limited Editons in Printform zu gestalten. Wie das genau ausschauen wird, könnt ihr zeitgerecht auf unserem Blog lesen.

Euer persönliches “handmade” Lieblingsstück bei euch zuhause?

Kerstin: Das ist schwer zu beantworten, da gibt es einfach zu viele Stücke bei mir. Vielleicht noch am ehesten meine selbst gemachte “Nachttischlampe

Anna: Gerade im Moment, mein Pinata Schwein, ich glaube ich habe mich wirklich verliebt.

Das Verrückteste was ihr jemals gemacht habt?

Kerstin: Ich bin mit 12 Jahren in einem Kajak vom 3 meter Brett in einen See gesprungen, das zählt für mich aber eher als Abenteuerlustig, in manchen Augen vielleicht ein bisschen Verrückt.

Anna: Dass ich mit meinem Freund zusammengezogen bin ;D

Das Wichtigste im Leben ist?

Kerstin: Schokolade, oder Kaffee… vielleicht doch eher Schokolade.

Anna: Mhmm Schokolade, da schließ ich mich an!

 

welovehandmade.at

 


Anna / h.anna –  Kerstin – invisibly.tumblr.com - Julia / cute berry  - Michaela / Cool Outfit  - Petra / Pixie mit Milch - Teresa / Colazione a Roma – Johanna – Hanna Hauck Design

 

all images © we love handmade

 

  • Share on Tumblr

About Christine

Hello from Vienna, Austria! I love: nature, freedom, dancing, music, my family, reading, chilling, cats, sea and lots more. I listen to: oh too many different artists/bands. makes me happy: see i love. I spent most of my free time: with C-Heads and eating. 5 things I can´t live without: family, nature, music and healthy food.